"HIGH-SCHOOL" Westfalen: Der Fachhandel für Drachen, Gleitschirme, Zubehör. Ausbildung, Reisen, Packservices.

Fluggelände Ascheloh-Hermannsweg

Hangstart für Drachen und Gleitschirm

Startrichtung: Süd bis Nordwest (optimal bei Südwest bis West)
Höhendifferenz: 134 Meter

Das Fluggelände Ascheloh ("letztes Kleinod in Norddeutschland") steht ab dem 01.01.2010 allen ausschließlich durch die Flugschule Werther-Westfalen autorisierten und registrierten Gleitsegelpiloten zur Verfügung. Jeder Pilot, der das Gelände befliegen möchte, muss sich ab sofort von der Flugschule einweisen lassen bzw. ist verpflichtet, sich vor seinem Erstflug bzw. dem nächsten Flug (das gilt für Piloten, die schon einmal dort gestartet sind) mit der Flugschule in Verbindung zu setzen. Flugschülern steht die Landewiese Leimkühler zur Verfügung, Inhaber des A- oder B-Scheins dürfen auch die Landewiese Dröge benutzen. Allerdings: ACHTUNG - Keine Störung des Ausbildungsbetriebes im unteren Teil des Geländes !!!, ggfs. Absprache mit dem jeweils anwesenden Ausbilder.
Die Benutzung des Geländes gegen die Bestimmungen der FBO (u.a. Genehmigung von und Registrierung bei der Flugschule Werther-Westfalen) kann zum Flugverbot führen und stellt einen Hausfriedensbruch dar.
Ausländische Gastflieger mit vergleichbaren Lizenzen haben sich ebenfalls vor ihrem Erststart mit der Flugschule unter 0171 8522203 in Verbindung zu setzen, sind jedoch von der Entrichtung einer Startgebühr befreit.
Wir sind dabei, eine neue Gruppe von Piloten zusammenzustellen, die als neue Kooperationspartner der Flugschule sich um den Erhalt und die Pflege des Geländes bemühen werden. Der mögliche Name der schulangegliederten Gruppe ist
"Friendly pilots" (FP-group).
Wer an einer Mitgliedschaft interessiert ist, sollte sich mit der Flugschule in Verbindung setzen. Ausweislich der derzeit gültigen FBO sind ausschließlich Mitglieder der FP-group und von der Flugschule autorisierte Piloten zur Nutzung des Fluggeländes Ascheloh-Hermannsweg berechtigt.

Aufruf zur Vernunft: An der Startstelle wurden zwei Schilder der FS zerstört und
entfernt. Tel.-Nummern des Vereins u. der Flugschule sowie
der Name des FS-Inhabers und die Anschrift der FS wurden
zerstört. Weitere Schäden bringen das Fluggelände in Gefahr.

Mitglieder der "Friendly pilots" werden zukünftig auch die übrigen Gelände der FS mitbenutzen dürfen, also auch unabhängig vom Schulbetrieb den Windenschlepp
betreiben. We also wie in den vergangenen Jahren genussvoll ohne Leistungsstress und ohne Minnedienste für Streckenjäger seine fliegerische Freizeit verbringen möchte, ist bei den "Friendly pilots" genau richtig und herzlich willkommen.

Für Piloten, die Interesse an einer Mitgliedschaft bei den "Friendly pilots" haben, wird an dieser Stelle in Kürze ebenso ein Einladungstermin zur Vorbesprechung genannt werden wie auch der Ort des Treffens. Interessierte können sich ab sofort bei der Flugschule vormerken lassen.

Über die FP wird auch eine Mitgliedschaft beim DHV oder DULV möglich sein. Auf diese Art und Weise ist auch der Abschluss der über die Dachverbände angebotenen Versicherungen möglich.

Wir wünschen ein unfallfreies und von Flugwetter dominiertes Jahr.

Zur Beachtung die Flugbetriebsordnung: FBO mit Gültigkeit 01.01.2011 pdf

Anfahrt: 

Ascheloh-Hermannsweg, 33790 Halle (Marker 4)

Javascript is required to view this map.