"HIGH-SCHOOL" Westfalen: Der Fachhandel für Drachen, Gleitschirme, Zubehör. Ausbildung, Reisen, Packservices.

Reisen mit der Flugschule Westfalen

Die Flugschule bietet jedes Jahr Reisen zu beliebten Fluggebieten an. Während dieser Reisen kann das eigene fliegerische Können perfektioniert werden. Flugschüler können hier ihre für den Scheinerwerb benötigten Höhenflüge > 500 Meter sammeln, B-Schein-Aspiranten können ihren Streckenflug absolvieren, und Thermikbegeisterte können funkbegleitet eine Thermikeinweisung erleben.

Gastflieger konnten in den vergangenen Jahren stundelange Thermik- und Streckenflüge durchleben.

Auch nichtfliegende Gäste erleben gutes Essen, eine tief beeindruckende Landschaft, in der man faulenzend regenerieren kann. Wandern, biken und Reiten sind Alternativen. Als Alternative zu Castelluccio, schwer gezeichnet durch das Erdbeben in 2016, findet die Jahres-Abschlussreise in 2017 nach Mussolente / Norditalien statt. Nicht weit entfernt liegt Bassano. Da es sich um ein neues Fluggebiet handeln soll, kann über die örtlichen Gegebenheiten erst nach einer ersten Reise berichtet werden. Einzelheiten zu den Konditionen erfahrt Ihr unter der Reiseausschreibung.

Gardasee Sicherheitstraining 07. bis 12. Oktober 2018 - findet wg. Erkrankung des Betreuers nicht statt !!!

Kurzinfo:

  • Ort: Gardasee, Malcesine, Italien
  • Anreise: am 05. oder 06.10.2018 und früher
  • Sicherheitstraining vom 07 . - 12.10. 2018
  • Weiterreise nach Castelluccio oder Mussolente/Bassano am 13.10.2018
  • Teilnehmerzahl: 8 - 12
  • Stand 26.12.2017: 2 Anmeldungen
  • 8 Teilnehmer: 690 €/Person, 9-10 Teilnehmer: 650,00 EUR/Person, 11-12 Teilnehmer: 620,00 EUR
  • Trainings-Ausrüstung (Funk, Schwimmweste) inklusive. Wir versuchen, die Ausbildung zu optimieren. Eine geringe Teilnehmerzahl garantiert eine höhere Flugfrequenz und kürzere Wartezeiten am Startplatz.   

Fortbildungsreise für A-Schein Inhaber: DHV - Sicherheitstraining am Gardasee mit Trainingsleiter Andreas Breuer

Das Sicherheitstraining in 2018 findet wegen Erkrankung des Betreuers nicht statt !!!

Castelluccio (Umbrien-Italien) 13. bis zum 21. Oktober 2018

                                                                                                                                          Stand: Januar 2018

Höhenflugausbildung in Italien findet in 2018 in der Zeit vom 13. bis zum 21. Oktober in dem bekannten Fluggebiet "Castelluccio" (Umbrien-Italien) statt. Die Abfahrt der zwei Schulbusse ab dem Flugschulstandort in Borgholzhausen ist am 12.10.2018 um ca. 21.00 Uhr oder nach Absprache nachts oder morgens früh vorgesehen. Der 13.10. ist Anreisetag zur Höhenflugausbildung. Ausbildungs- und Flugbeginn ist dann der 14.10.2018 nach dem Frühstück, Ausbildungsende ist am 20.10.2017 um ca. 16.00 Uhr.

Die Startmöglichkeiten vor Ort lassen Starts mit Gleitsegeln und Drachen zu.

Lökken / Dänemark - 09.07. - 13.07.2018 und 16.07. - 20.07.2018 - gecancelt

 

Aus gesundheitlichen Gründen des begleitenden Fluglehrers findet diese Reise in 2018 leider nicht statt.

 

Aufgrund der Erfahrung der letzten Jahre ist auch für 2018 in den Sommerferien NW ein Aufenthalt in Lökken geplant. Die kilometerlange Hangkante ist geeignet, das sog. Soaring mit Gleitsegeln zu trainieren. Für Unterkünfte (Bungalow / Campingplatz / Ferienwohnung) haben die Teilnehmer selber zu sorgen. Die Beschaffung von geeigneten Unterkünften muss frühzeitig erfolgen. Dänemark ist ein beliebtes Ferienland. Als Unterkünfte stehen dänische Ferienhäuser und -wohnungen unmittelbar oberhalb der Hangkante, geräumig und mit vielen Details ausgestattet, sowie mehrere angrenzende Campingplätze und Hotels zur Verfügung. Die Flugschule plant ihren Aufenthalt erneut auf dem Campingplatz unmittelbar auf der Klippe:

Lökken Strand Camping, Furreby 97, Dänemark (Zelt-, Wohnwagen-, Wohnmobil-Standplätze, kleine Holzhäuser)

Erreichbar werde ich sein unter 0171 8522203 mit entsprechend dänischer Vorwahl 0045.

Kefalonia, Griechenland in 2013 (vermutlich: Nein)

Eine Reise auf die griechische Insel Kefalonia ist für das Jahr 2013 seitens der Flugschule zunächst nicht geplant, da in der Myrthos-Bucht angeblich nach wie vor nicht geflogen werden darf. Der Enos Oros mit 1.628 Meter Höhendifferenz wurde von udo Wilhelm vor vielen Jahren mit dem Drachen erstbeflogen. Ein ausführlicher Bericht darüber wird derzeit vorbereitet. Inzwischen haben wir die Insel mehrfach wieder besucht, zuletzt im Sommer 2008. Leider ist uns das Fliegen in der berühmten Myrthos-Bucht nach Udo's Allein- und Letztflug verboten worden. Nach Auskunft diverser Einheimischer soll das Verbot durch das Militär, das auf der gegenüber liegenden Festlandseite eine Basis unterhalten soll, ausgesprochen worden sein. Mehrere Gastronomiebetreiber wollen sich darum bemühen, dass auch dort wieder geflogen werden kann. Ansonsten sind in der Nähe von neu errichteten Windrädern auch neue Startmöglichkeiten entstanden. Leider sind lange staubige Zufahrtsstraßen in Kauf zu nehmen.