"HIGH-SCHOOL" Westfalen: Der Fachhandel für Drachen, Gleitschirme, Zubehör. Ausbildung, Reisen, Packservices.

Mussolente / Norditalien (neues Gelände am südl. Alpenkamm) / Italien 13. bis zum 20. Oktober 2017 (https://www.hrs.de/hotel/malga-rossa-756287.html)

                                                                                                                                          Stand: August 2017

Höhenflugausbildung in Italien findet in 2017 in der Zeit vom 13. bis zum 20. Oktober in dem neuen Fluggebiet in Mussolente / Norditlaien (statt. Die Reise dorthin schließt unmittelbar an das Sicherheitstraining am Gardasee an. Sicherheitstraining und Mussolente können getrennt, aber auch gemeinsam gebucht werden. Abfahrt des 2. Schulbusses ab dem Flugschulstandort in Borgholzhausen ist am 12.10.2017 für ca. 21.00 Uhr oder nach Absprache nachts oder morgens früh vorgesehen. Dieser Schulbus fährt direkt nach Mussolente. Der zweite Schulbus fährt ca. eine Woche vorher zunächst zum Gardasee zum Sicherheitstraining. Genaue Uhrzeit wird noch bekanntgegeben. Das sind dann 7 ganze Tage vor Ort. Der 13.10. ist Anreisetag. Ausbildungs- und Flugbeginn ist dann der 14.10.2017 nach dem Frühstück, Ausbildungsende ist am 20.10.2017 um ca. 16.00 Uhr.

Der 1. Schulbus startet voraussichtlich bereits am 06.10.2017 zunächst zum Sicherheitstraining am Gardasee und fährt anschließend weiter nach Mussolente.

Die Startmöglichkeiten vor Ort lassen Starts mit Gleitsegeln und Drachen zu.

Die Ausbildung bzw. das Freifliegen beginnt am 14.10.17. An diesem Tag beginnt die eigentliche Höhenflugausbildung.

Die Flugschule hat als gemeinsame Unterkunft das Hotel "Malga Rossa, Via degli Alpini 6, 36065 Mussolente" in Mussolente gewählt.

Folgende Konditionen gelten:

DZ mit Frühstück - 65,00 € / 2 Personen

DZ / HP - 85,00 € / 2 Personen

EZ mit Frühstück - 45,00 €

EZ / HP - 55,00 €

3-Bett-Zimmer ggfs. auch möglich

Zielgruppe dieser Fahrt sind Flugschüler mit Interesse an der Höhenflugausbildung für A- und B-Schein, Gastflieger, Nichtflieger (Wanderer, Biker, Jogger, Walker u.a.). Immer wieder bietet sich auch die Möglichkeit, das Groundhandling intensiv zu trainieren. Dabei wird besonderes Augenmerk gerichtet auf das Training des Rückwärtsstarts.

Das Hotel wurde mir von Andreas Breuer als dem Betreuer des Sicherheitstrainings "Gardasee" empfohlen. Eine Teilnahme an dieser Reise wäre sicher auch für Dich interessant. Daher dieses Info-Schreiben.

Die Hotelkosten sind am Abreisetag persönlich mit dem Hotel abzurechnen. Bitte die Begleichung sonstiger Kosten (Bar, Kaffeetrinken etc.) nicht vergessen. Hier musste die Flugschule schon so manches Mal "bluten". Ob im Hotel mit EC-Karte gezahlt werden kann, ist nicht bekannt. Also bitte auf Barzahlung vorbereitet sein, bis ich neue Informationen habe.

Die an den Veranstalter, die „High-School“ Flugschule-Westfalen, zu entrichtende Organisationsgebühr und/oder Kursgebühr entsprechend Deiner/Eurer Beteiligung als Gastpilot, Flugschüler oder nichtfliegender Gast darf ich Dich/Euch bitten, vor Antritt der Fahrt auf folgendes Konto zu überweisen: Volksbank Halle (Westf.) Für Überweisungen aus dem Ausland bzw. in Europa:  BIC GENODEM1HLW    IBAN DE95 4806 2051 0505 250401 oder in bar zu zahlen.

Folgende Kosten fallen an:

- Freiflieger (Gastflieger) mit mindestens A-Schein (D + GS) je EUR 165,00

- Familienmitglieder (Ehemann/Ehefrau, Kinder), Freunde und Bekannte je EUR 85,00

- Schüler/-in Kursgebühr mit eigener Flugausrüstung (Gleitsegel) je EUR 590,00 (angepasst), da der DHV die die Zahl der 500-Meter-Höhenflüge von mindestens 10 auf mindestens 15 erhöht hat.

- Schüler/-in Kursgebühr mit eigener Flugausrüstung je EUR 590,00 (Drachen, 10 Höhenflüge)

- Wiederholungsteilnehmer (GS-Schüler) mit eigener Flugausrüstung je EUR 395,00

- Wiederholungsteilnehmer (D-Schüler) mit eigener Flugausrüstung je EUR 495,00

- Betreutes Fliegen (Piloten im Besitz mindestens des A-Scheins) EUR 80,00 (GS) und 90,00 € (D) pro Tag.

Bei (auch teilweiser) Nutzung einer schuleigenen Flugausrüstung werden die Mietkosten gesondert geltend gemacht.

 

Folgender Text gilt angelehnt an die Reisen nach Castelluccio/Umbrien/Italien:

Warum macht es (auch wiederholt) Sinn, sich diesem nunmehr bereits seit vielen Jahren durchgeführten Event der "HIGH-SCHOOL" Flugschule-Westfalen anzuschliessen? - Das Fluggebiet „...“ mit seinen verschiedenen Fluggeländen unweit voneinander entfernt liegt in der Nähe von PERUGIA und ASSISI, ca. 160 km nördlich von Rom. Die Fauna und Flora der Umgebung des „Monte Vettore“ (2.500 m NN) drückt jedem Teilnehmer immer wieder erneut angenehm aufs Gemüt. Die Wildheit und zugleich Fremdheit der umbrischen Landschaft in einer Gruppe von Freunden und Bekannten sowie stets neuen Schülern und Gleichgesinnten zu erleben macht die Besonderheit dieser Reise aus. Nur wer sich von Anfang bis Ende als Teil dieser Gruppe versteht, erlebt ein Rundumpaket von Eindrücken und charakterlichen Eigenheiten. Die "HIGH-SCHOOL" Flugschule-Westfalen veranstaltet diese Reise einer inzwischen guten Tradition folgend sozusagen als krönenden Jahresabschluss ihres Reise- und Fortbildungsangebotes. Aufgrund der inzwischen langjährigen Praxis kommen wir deshalb nach Castelluccio mit dem guten Gefühl: „Wir sind wieder da, wo wir gerne sind“.

Die Reise wird bereits ein Jahr im Voraus geplant, so dass sich jeder Interessent frühzeitig darauf einstellen kann (z.B. Planung des Urlaubs, rechtzeitiger 2-Jahres-Check des Gleitschirms, Packen der Rettung u.a.); - Flugschüler, die mit schuleigener Ausrüstung fliegen wollen, sollten dieses rechtzeitig anmelden, damit auch eine ausreichende Menge an Ausrüstungen bereitgestellt werden kann; - der mit dem Hotel EUROPA ausgehandelte Halbpensionspreis erscheint günstig und umfasst eine umfangreiche Verpflegung, die über das normale italienische Angebot hinausgehen dürfte; vor Ort stehen 2 Shuttle-Fahrzeuge zur Verfügung. Die Fahrzeuge der Fahrgemeinschaften erbringen jeweils ca. 3.500 Kilometer harte Arbeit, dieses gilt es auch zu bedenken; - neben dem Fliegen findet auch geselliges Beisammensein statt.

Bei sich immer neu zusammenfindenden Teilnehmern wird es nie langweilig. Erfahrungsgemäß profitieren fortgeschrittene Piloten und Anfänger gleichermaßen von der Dynamik einer gemischten Gruppe. Nicht zuletzt das Gruppengefühl gibt Sicherheit und lässt „Wohlfühlen“ zu in einer unwirtlichen rauhen Naturschönheit in den „Monti Sibillini“, den sibillinischen Bergen, die schon mehrfach als Panorama für große Filme der Filmindustrie, aber auch eigene Filme dienten; - Umlage der Fahrtkosten vor Ort (Shuttle-Betrieb) durch Zahlung von € 7,00 pro Fahrt (nach Abprache und Notwendigkeit auch mehr) von der geländebezogenen Landewiese zu dem entsprechenden Startplatz (Liste in jedem Fahrzeug, Abrechnung vor der Abreise mit dem jeweiligen Fahrzeughalter). Abgerechnet wird nicht die Zahl der Flüge, sondern die der Fahrten zu den Startplätzen, auch wenn nicht gestartet werden kann (Gondelgebühren im Hochgebirge werden bei Rückenwind am Startplatz auch nicht erstattet); Fahrten nach unten sind gratis; für den Fall, dass die FS vor Ort einen oder zwei zusätzliche Shuttle-Busse mieten muss, werden die Kosten "Fahrzeugmiete (600,00 bis 700,00 Euro, je nach genutzten Tagen) + Sprit abzüglich der Shuttle-Fahrten x 7,00 Euro = Differenzbetrag" auf alle Teilnehmer umgelegt; in 2012 waren das 20,00 Euro/Shuttle-Bus-Nutzer für 1 Mietfahrzeug. Ab der verbindlichen Anmeldung ist die FS zuständig für die Organisation, die Ausbildung und Fortbildung, auf Wunsch für Jedermann einen guten Rat; - Hilfestellung bei Materialbeschädigung und Materialeinstellungen sowie bei (hoffentlich nicht eintretenden) Verletzungen; - die vereinbarten Hotelpreise gelten auch bei verlängertem Aufenthalt; - das Gebiet um Castelluccio ist weitestgehend ein Naturschutzgebiet, d.h., einige Start- und Landeplätze sind nur über unbefestigte Wege erreichbar. Diese Wege dürfen nur mit durch die „Commune di Norcia“ zugelassenen Fahrzeugen befahren werden. Das sind grundsätzlich die seitens der Flugschule eingesetzten Fahrzeuge. Während jeden Aufenthaltes sind wir daher verpflichtet, eine Liste aller Teilnehmer und Fahrzeuge bei der Commune di Norcia über die Flugschule PRODELTA in Castelluccio abzugeben.

Im/In den Fahrzeug/en der Flugschule, aber auch in privaten PKW, werden Mitfahrgelegenheiten zu einem Preis von ca. 165,00 für Hin- und Rückfahrt angeboten (Transport der Person 50,00 EUR, zuzüglich einer eigenen Flugausrüstung, Gleitsegel oder Drachen, Maut, Brenner, Vignette, Sprit, Öl, Endreinigung u.a.). Wer sein eigenes Fahrzeug einsetzen möchte, um vor Ort beweglich zu sein, sollte das auf jeden Fall der Flugschule mitteilen, aber auch für den Fall, dass die Mitfahrt anderer Reiseteilnehmer im Privatfahrzeug gewünscht wird. Bei entsprechender Nachfrage können dann Mitreisende zugeteilt werden. Durch die Anmeldung weiterer Teilnehmer kann sich eine Umverteilung auf die Fahrzeuge ergeben. Sich selbst zu Fahrgemeinschaften zusammenschließende Gruppen teilen dieses bitte rechtzeitig der Flugschule mit. Bei freundlicher Mitnahme einer fremden Flugausrüstung oder wesentlicher Teile derselben erhält der Fahrzeuginhaber für eine GS-Ausrüstung 40,00 EUR und für einen Drachen 75,00 EUR (u.a. deutlich höherer Spritverbrauch). Die Mitnahme ist eine Gefälligkeit: Regressansprüche bei Verlust, Beschädigung u.a. bestehen, außer bei Existenz einer entsprechenden Versicherung, gegenüber dem Mitnehmenden nicht. Das gesamte Risiko trägt allein der Eigentümer.

Am Freitagmorgen, dem 20.10.2017, müssen die Zimmer bis 10.00 Uhr geräumt sein (außer bei fortgesetztem Aufenthalt). Es bestand bisher die Möglichkeit, Koffer und sonstige Utensilien in der großzügigen verschlossenen Wäscherei abzustellen für den Fall, dass der Tag noch für das Fliegen genutzt werden kann. Offizielles Ausbildungs- und Reiseende ist am 20.10.2017 um ca. 16.00 Uhr. Danach werden üblicherweise die Gepäckstücke im Hotel abgeholt, und es wird die Heimfahrt angetreten. Diese Entscheidung obliegt jedoch den Fahrzeuginsassen aller Fahrzeuge selbst. Das/die Fahrzeug/e der Flugschule treten die Heimreise zu diesem Zeitpunkt an, es sei denn, die Heimfahrt kann wegen nicht fliegbaren Wetters schon zu einem früheren Zeitpunkt angetreten werden. Die Ankunft zu Hause liegt erfahrungsgemäß zwischen dem späten Sonntagvor- und dem frühen Sonntagnachmittag. Abgebildet findet Ihr ein Verzeichnis der Start- und Landeplätze. Um Wiederholungsteilnehmer vor langen Ausführungen vor Ort zu schützen, verpflichtet sich jeder (neue) Teilnehmer, diese umfangreiche Information vollständig zu lesen und bestätigt dieses mit seiner Anmeldung schriftlich. Vor Ort werden wir uns darauf beschränken, Ergänzungen und Fragen gemeinsam zu erörtern. Wegen der Startzeitpunkte am Abend des 12.10.2017 bitte ich die Mitreisenden, rechtzeitig mit dem jeweiligen Halter des von ihm mitbenutzten Fahrzeugs einer Fahrgemeinschaft Kontakt aufzunehmen. Die Mitreisenden in Fahrzeugen der Flugschule bitte ich, am 12.10.2016 zum abgesprochenen Zeitpunkt an der Flugschule in Borgholzhausen, Am Bach 1a, einzutreffen. Während der Abwesenheit können Fahrzeuge auf dem Flugschulgrundstück (Privatgrundstück) auf eigene Gefahr abgestellt werden. Änderungen behält sich die Flugschule ausdrücklich vor. Bitte keine überflüssigen Sachen mitnehmen. Dazu gehören selbstverständlich nicht Utensilien, die der allgemeinen Unterhaltung und Beschäftigung dienen (Tischspiele, Lenkdrachen, Fußball, Literatur, Leuchtstäbe für ‚Nachtflüge’).

Beim Eintreffen im Hotel bitte zunächst an der Rezeption bei Vorlage des Personalausweises anmelden.

Es wird die rechtzeitige Überprüfung der Ausrüstung dringend empfohlen:

2-Jahres-Check des Gleitsegels - Packen des Rettungsgerätes - gutes Schuhwerk - Rettungsleine - gültige Lizenzen - Versicherungen - Einstellung des Beschleunigungssystems Auch auf Vollständigkeit achten: - wetterangepasste Kleidung - Overall zum Fliegen - Handschuhe - Sonnenbrille - Sonnenschutzcreme - Kopfbedeckung wg. starker Sonneneinstrahlung - sunblocker.

Bis zum 15.09.17 kann die Reiseanmeldung kostenfrei zurückgenommen werden. Danach werden € 50,00 Stornogebühren fällig. Die Flugschule ist berechtigt, diesen Betrag im Fall bereits geleisteter Zahlung einzubehalten. Die Flugschule ist Organisator der Fahrt und nicht Reiseveranstalter im Sinne von §§ 651 a ff. BGB. Die Haftung begrenzt sich auf die der Flugausbildung zugrunde liegende vertragliche Vereinbarung. Nichtschüler fliegen auf eigene Verantwortung, Schüler zusätzlich mit Flugauftrag oder mit einem Höhenflugausweis. Das Führen von Flugschulfahrzeugen durch Kursteilnehmer erfolgt auf eigene Gefahr. Jedwede Haftung der Flugschulbetreiber und Mitarbeiter wird ausgeschlossen. Diese Bedingungen gelten mit der Anmeldung als verbindlich vereinbart. Ich wünsche einen angenehmen Aufenthalt und natürlich auch diesmal wieder „Während eines Erdbebens in der Luft sein und ansonsten keine großen Steine überfahren.“.

Option: Tandemflüge (100,00 €, Sonderpreis für Reisemitglieder 50,00 €)

Udo Wilhelm Ausbildungsleiter Hotelanschrift: Hotel EUROPA Viale Europa 7 06046 Norcia (PG)

www.norciahoteleuropa.com

email: info@norciahoteleuropa.com

Tel.: 0039-0743.816304                           FAX: 0743.817430

 

In Italien wird die "0" der Städtevorwahl mit gewählt.

 

Sollten zu den einzelnen Komponenten der Reise Fragen zu beantworten sein, insbesondere zur Art der Unterkunft, der Kosten, des Shuttle-Dienstes u.a., bitte ich, diese unbedingt vor Fahrtantritt von der Flugschule  beantworten zu lassen. Mit der Anmeldung erklärt jeder Teilnehmer zugleich, vorbezeichnete Konditionen zur Kenntnis genommen zu haben und diese zu akzeptieren. Nachverhandlungen, auch während des gemeinsamen Aufenthaltes in Italien, werden ohne Erfolg bleiben und dienen nicht unbedingt der Förderung guter Stimmung.